magie-no-sekai

Magie. Man sagt sie würde nicht exestieren... Doch ist es wirklich wahr? Wie leicht lässt du dich täuschen? Wo wird die Magie zu finden sein? Bist du selbst einer von ihnen?
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Umfrage, neues Design des Forums.
Sa Jan 13, 2018 7:15 pm von Dante Vermount

» Owari no Seraph
Mo Jan 08, 2018 10:04 am von Fremdling

» Hilfe vom Shadow of Quadeshtu
So Jan 07, 2018 4:30 pm von Fremdling

» Frohes neues Jahr
Di Jan 02, 2018 6:09 pm von Fremdling

» Spambereich #1
Mo Jan 01, 2018 9:23 pm von Mitsuki

» Abwesenheit
Sa Dez 30, 2017 4:30 am von Senekal

» Aeda no Sekai sagt Danke und wünscht einen guten Rutsch!
Do Dez 28, 2017 1:19 pm von Fremdling

» [Bestätigung] Shadow of Quadeshtu
Mi Dez 27, 2017 1:47 pm von Fremdling

» Hintergrundwissen der verschiedenen Wesen.
Mi Dez 27, 2017 10:27 am von Mitsuki

» Der Charakter unter mir.
Di Dez 26, 2017 9:41 am von Akiri

Umfrage
Design des Forums ändern:
 > So lassen wie es ist ~
 > Farben & Bilder ändern ~
Ergebnis anzeigen

Teilen | 
 

 Senekal Flamell

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Senekal

avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 13.11.17
Alter : 21
Ort : Irgendwo in NRW

BeitragThema: Senekal Flamell    Mo Nov 13, 2017 5:26 pm


Senekal Flamell




ALLGEMEINES

Spitzname:
Sen
Geschlecht:
Männlich.
Rasse?:
Magier trifft am ehesten
Geburtstag:
Zur Sonnenwende  21-22.12
Alter:
450 Jahre alt
Sexualität:
Bi, A-Sexuell
Herkunft:
Senekal´s wirkliche Herkunft ist weitgehend Unbekannt. Was aber zu sagen ist wäre das er wohl in Mittel-Europa 1550 geboren wurde.
Wohnort:
Champagne-Ardenne in Frankreich besitzt Senekal ein eigenes zuhause welches er schon seit langer Zeit erwirtschaftet hatte und auch über die langen Jahre gehalten hat. Es hat sich nicht gerade immer leicht gestaltet, aber auch das war eine Hürde die überwunden wurde.  


AUSSEHEN


Augen:
Senekal´s Augen sind wohl eine Auffälligkeit die ihn eindeutig von Menschen unterscheidet. Jedoch ist der Unterschied nur für Magier ersichtlich. Diese sind eindeutig in einem rostigen, gläsernen Rot welches in einen leicht schillernden Flammenton je nach Lichteinfall übergeht. Auch wie seine Tätowierung sind diese in der Lage bei Wutausbrüchen und erhöhter Aggression in ein atomares Neongrün überzugehen.
Haare:
Senekal trägt einen Undercut-Haarschnitt und besitzt sehr dunkles, aber fast schon Ebenholzfarbenes Haar welches in Sensen-locken übergeht. Sein Haar ist sehr dicht und Robust. Es wirkt aber auch nicht schimmernd. Fast schon Matt.
Statur:
Seine Körpergröße beträgt 179cm mit einem Körpergewicht von 71kg gilt er noch zu den schlanken Erscheinungen. Nichtsdestotrotz ist er trotz seines schmalen Baus nicht untrainiert. Wenn man es so möchte ist er eine muskulöses Leichtgewicht.
Kleidung:
Wenn es etwas gibt was wechselhaft an Senekal ist. Dann ist das ohne Zweifle sein Kleidungsstil. Es ist schwer diesen einzuordnen. Denn manchmal legt er nicht wirklich etwas auf Ordentlichkeit und kommt in halb zerfetzter Kluft. Oder im anderen Moment in Festtagskleidung zu den unmöglichsten Anlässen.
Sonstiges?:
Ein großes schwarzes Tattoo welches bei Magiegebrauch seine Farbe von glühend Rot auf Neongrün ändert. Es gilt als Familienwappen und ist bei der Geburt als Narbe zu sehen. Erst nach einem gewissen Lebensabschnitt lies Senekal mit Farbe daraus ein Tattoo nach fahren.
Er trägt an sich diverse Piercings. Diese sind dem Bild zu entnehmen. Es kommt aber auch vor das er auf diese Verzichtet.

CHARAKTER


Gesinnung:
Senekal´s Erfahrung mit den Menschen und die lange Zeit sich mit ihnen auseinander zu setzen hat dafür gesorgt, dass er in erster Linie Menschen schadet wo er nur kann. Auch wenn er vor langer Zeit alles gab um sich für Mensch und Magier einzusetzen hat er sich nun geschworen beide Parteien zu unterdrücken und im besten Fall gefügig zu machen. Wobei er am ehesten das Ableben seines Gegenübers anstrebt.
Verhalten:
Senekal ist ausgesprochen durchschlagend und nutzt in Gesprächen oft die Extreme. Er weiß genau das Menschen diese sehr gerne Meiden. Es ist vielleicht sogar eine Art Schutzreflex um andere von sich fern zu halten. Doch in der Regel ist Senekal weder freundlich noch sanftmütig. Man muss bei ihm mit obszönen Kommentaren rechnen. Wie zum Beispiel die Short sitzt. Oder wie es Morgends mit dem Zähneputzen geklappt hat. Er hingegen öfterer grenzwertiger Kommentare hat Senekal eine ausgesprochen hohe Redebegabung und ist nicht nur Charismatisch, sondern kann auch ein wenig Einfühlungsvermögen zeigen. Doch im großen und ganzen muss man sich bei ihn auf Böse Kommentare einstellen und besonders Vorsichtig auf Neutraler Basis mit ihm interagieren. In sich geschlossen nutzt Senekal jede freie Sekunde um sich Gedanken über die Situationen, sich und dem was er tut zu machen. Er hat sich daran gewöhnt, strikt seinen Plan zu folgen und sich ungern auf Planänderungen einzulassen. Auch wenn ihm schon manche Situationen übel aufgestoßen sind hat er es Fertig gebracht einen ehemaligen Begleiter ohne Scheu beim sterben zu zu sehen. Die Gründe die ihn zu solchen Taten bewegen sind oft Irrelevant.
Stärken:
❊/❁ Senekals deutlichste Stärke ist zugleich auch seine größte Schwäche. Er verfügt über einen nahezu unbegrenzten Intellekt. Was in vielen Situationen zwar überaus nützlich und wirkungsvoll ist, ihn aber zwischenmenschlich sehr im Weg steht und zugleich alles materiell sehen lässt.
❊Phasenweise ist Senekal eine ungehemmte Bestie und lässt sich nicht gerade gerne aufhalten. Das schließt sich fast zu perfekt mit seiner Willenskraft ein.
❊Angeboren ist bei ihm die Immunität gegen Stille. Seine Kräfte können nicht durch andere Magie blockiert werden oder gar durch Technologien verhindert.
❊Zudem ist bei ihm ein deutlicher körperlicher Vorteil vorhanden. Er ist Robuster und Stärker als gewöhnliche Menschen es sein könnten.
❊Er verfügt über serh ausgeprägte Sinne, was es fast unmöglich macht sich an ihn anzuschleichen oder ihm eine Falle zu stellen.
Schwächen:
❁Sen leidet unter einer Gedächtnisstörung die es ihm erschwert sich an Namen oder Gesichter zu erinnern. In manchen Situationen lässt es ihn etwas Ratlos zurück.
❁Er verfügt über eine außerordentliche Stärke die ihren Preis fordert. Stellenweise ist Senekal dazu gezwungen sich zu erholen. Vergleichbar ist es mit einer Glühbirne welche bei zu hoher Spannung irgendwann Platzen würde.
❁ Emotionale Isolation müsste wohl auch zu seinen Schwächen zählen. Senekal hat im laufe seines Lebens schlechte Erfahrungen mit nahestehenden gemacht was dazu geführt hat das er es mehr als alles andere meidet anderen zu erklären was in ihm vor geht. Es kommt ihm selbst so vor als wüsste er nicht einmal mehr was in ihm vor geht. Er erkennt den Unterschied zwischen Trauer und Freude nicht mehr wirklich.
❁Dadurch dass er sich Energie-technisch übertakten kann ist seine Gesundheit nicht mehr wirklich Makellos. Was ihn dazu ermahnt öfters klein bei zu geben.
❁Senekal ist oft von Flashbacks seiner Vergangenheit abgelenkt

Vorlieben:
✽Senekal hat zwar einen Hass gegen Menschen, jedoch ein Händchen für Tiere. Bspw. Hunde und Katzen.
✽Er ist sehr von Kunst und Technik fasziniert, es inspiriert seine Magie.
✽Gebrochene/Kaputte/Verstoßene Seelen sind Senekal eine Augenweihe, es erquickt seine Seele zu sehen wie Feinde oder Bekannte vor seinen Augen zerbrechen.
✽Probleme und Aufgaben zu lösen, wie Rätsel enthüllen.
✽ Die französische Sprache, so wie das Land selbst.(wer hätte das gedacht)
✽ Sarkasmus
✽Misanthropen
Abneigungen:
❀Senekal hegt einen Hass auf Menschenmengen und allgemein Menschen.
❀Er ist über alle maßen heraus Abgeneigt sich mit seiner Vergangenheit zu beschäftigen und sich daran zu erinnern.
❀Dialoge zu führen ist für Senekal eine der Dinge die zur Zeitverschwendung gehören.
❀Feste, Veranstaltungen und laute Geräusche
❀Probleme nicht Lösen zu können oder diese zu schnell zu erkennen.
❀Gefühle nicht ausleben zu können.
❀Optimisten.


VERGANGENHEIT

Vorgeschichte:
Ich sah zu den Überresten welche sich um mich herum türmten. Meine Sinne wirkten wie betäubt. Mein Körper jedoch bebt vor Hitze und Zorn. Der Geschmack von Blut verbreitete sich in meinem Mund.
Es war garnicht so lange her da hätte ich Angst verspürt jemanden zu verlieren. Doch jetzt ist es mir völlig gleich. Ich hörte das stockende Gurgeln der Gestalt die ich fest in meinem Griff hielt. Mein Gebiss war in ihrer Kehle versenkt. Keine besonders vornehme Taktik, ich weiß. Doch wirkungsvoll genug um ein Leben zu beenden. Wenn ich mich bloß an mehr erinnern würde. Hier in den Katakomben gab es ab und an Orte an denen man Magier antreffen konnte. Ihre Begleiter waren öfters ein wenig.... ungeordnet. Was ich mir zu nutzen machen konnte. Auch ich habe zu diesem Zeitpunkt jemanden der mich begleitet. Und der alle meine Taten akzeptiert. Langsam kam ich wieder zu mir und wurde klar, kühl. Ich begriff das ich den Begleiter des Magiers, der mir unglücklicherweise durch die Finger gerutscht ist und eine Vertiefung hinab gefallen ist, wie ein Raubtier den Prozess gemacht habe. Uninteressiert sperrte ich den Mund auf sodass  der Körper von mir sank und meine Hände diesen nicht länger halten mussten.
" Jiji. Er lebt noch und du schlägst hier Wurzeln?" Das Mädchen stand etwas verblüfft schräg zu mir und sah die Vertiefung hinab.
Sie schien nicht so recht zu wissen wie sie mit dieser Situation umgehen solle. Ich nahm ihr diese Entscheidung und versetzte ihr einen sanften Stoß mit meinem Stiefel. Aber ich war dennoch so frei meiner Begleiterin zu folgen. Im Gegensatz zu mir kam sie weniger sanft auf den Trockenen Boden auf. Ich blicke mich suchend um. Diesem Magier in dieses Loch zu folgen empfand ich zugegeben als Zeitverschwendung und dies wirkte sich ein wenig auf mich aus. Geschwind ziehe ich Jiji hoch. Ich erinnere mich nicht einmal mehr ob das ihr richtiger Name war oder einfach nur ein Spitzname. Schwamm drüber. In folge meines Vorschlags wir sollen uns Aufteilen bog sie in einen schmalen Gang ein. Ich hingegen schritt durch einen mit Knochen versehenen ca. 3 Meter breiten. In dieser Stille verlor ich den Faden. Ich schloss die Augen und driftete ab. So wirklich hatte ich dann auch keine Muse mehr einen Feigling zu jagen. Unverhofft rüttelte mich ein Beben wieder wach und daraufhin ein Schrei der vermutlich jedem Anderen durch Mark und Bein gefahren wäre. Eilig setzte ich mich daran den Ursprung zu finden. Und den fand ich auch. Ich konnte Jiji erblicken. Ihre Beine waren bis zu den Oberschenkeln verschüttet und Blut trat langsam unter dem Gestein hervor. So eine Verschwendung! Völlig trocken blieb ich im Dunkel stehen. Ich wollte diese Situation zu meinem Vorteil nutzen. Sie rief nach mir. Sie hoffte wohl ich würde ihr helfen. Aber... Zwei zermalmte Beine? Bis ich sie hier rausgetragen und heilgepflegt hätte wären mir einige Situationen durch die Lappen gegangen. Ich wurde durchschlagen. Irgendwas zwang mich wieder in die Vergangenheit zu driften. Dort waren Flammen. Ich war in einer Verqualmten Höhle. Glut und Kohle lag dicht an meinen Seiten. Mir blieb nichts anderes Übrig. Ich konnte nur noch voran schreiten diesen Menschen zu retten. So kehrte ich aus meiner Erinnerung zurück und meine Augen fingen sofort den Magier welcher langsam über das Geröll stieg um Jiji sicherlich den Gar auszumachen. Seine Ablenkung war mein Vorteil. Augenblicklich erhoben sich Knochen hinter mir und rauschten wie Speere und Pfeile auf den Ahnungslosen zu. Sie brachen kurz vor seinem Leib und verdoppelten sich dadurch, nicht zu vergessen wurden sie spitz. Telekinese ist mein ganz persönlicher Segen, ich liebe es einfach diese zu benutzen. Mit erstickendem Keuchen, Gurgeln und Ächzen sah er mich an. Langsam lege ich meinen Köpf ein wenig schief und hob unter der Maske die Mundwinkel. " Ich habe dich ja schon wirklich vermisst. Du bist ja schmieriger als ein Aal." Er war aber leider nicht mehr zum Antworten fähig. Schwer bei diesen Verletzungen. Unweigerlich sank er hinunter. Jiji keuchte erschöpft vor sich hin.

Sehr langsam schritt ich zu ihr und das Geröll erhob sich über ihr. Meine Hand welche bald schon einer Kralle glich packt sie am Kragen. Sie war mir bis jetzt immer ein Klotz am Bein gewesen.
Jiji biss die Zähne fest zusammen und sah dann hoffnungsvoll zu mir hoch.
Ich wollte in diesem Moment ganz ehrlich sein. Doch irgendwie zerfiel in mir alles zu Asche und ich legte sie mit einem Schwung auf das Gestein.
Trocken sah ich sie ein Weilchen an. " Ich habe immer versucht es irgendwie durchs Leben zu schaffen. Und du stehst jetzt in meinem Weg. Du solltest dich nicht weiter gegen deinen Blutverlust wehren. Das gehört dazu. " Sie öffnete unter Schmerzen ihre Pupillen weiter und ihr entwich es." A...aber! Du kannst das nicht machen? Ich war doch immer da! Ich werde sterben! Du kannst mich nicht einfach sterben lassen!" Es regte sich in mir rein gar nichts. Ganz im Gegenteil. Meine Mimik und meine Stimme veränderte sich nicht." Selbst wenn du Tot bist. Oder danach noch am Leben sein solltest, es interessiert mich nicht. Du bist nichts, niemand. Deine Verzweiflung hat dich zu mir geführt, genauso wie sie dich unter das Gestein geführt hat. " Jiji konnte nicht glauben was sie da zu hören bekam." Ich dachte wir sind ein Team du Monster!" Stieß sie aus wie ein Dinosaurier. Doch ging ich vor ihr in die Hocke und erwiderte nichts mehr. Nach einiger Zeit, in der sie erst herumschrie, den Verstand langsam verlor und schlussendlich flehte, sah ich ihr einfach nur zu.

Es herrschte Stille, nicht nur in diesem Raum. Auch in mir.  

Familie:
Mutter:
Lassey Flamell 25 †(475) Hexe/Alchimistin /wurde auf dem Scheiterhaufen verbrannt. †
Vater:
Molay Flamell 27 †(477) Alchimist/Hofzauberer/  vom Scharfrichter
öffentlich enthauptet da er sich auf eine Hexe eingelassen hatte. †



Verteidigung:

Waffe:
-Ganz einfach einen Revolver Taurus im Kaliber 454.
-Diverse Gifte.
-Eine Sammlung Kerisdolche
Fähigkeit:
>Sehr scharfe Sinne
>Psyche Beeinflussen
>Telekinese
>Psychokinese
>Energiezauber, bspw eine klaue aus energie zu schaffen die sich durch Material fressen kann.
>Sollte Senekal jemals in einem Nervenzerreissenden Kampf stecken verliert er die Fähigkeit zu Sprechen und zu kommunizieren. Dafür aber wird seine Seele von Dunkelheit umhüllt. Es erlaubt ihn sich in eine Panzerung zu hüllen und ein Großschwert erscheinen zu lassen. In diesem Zustand wächst er auf eine Körpergröße von 3 Metern an und ist unheimlich gewaltvoll.< Diese Fähigkeit ist jedoch an gewisse Situationen gebunden
> Er ist in der Lage sich an Seelen zu Nähren und diese zu Fangen
>Schnell und unnatürlich stark. (Körperlich)
> Kann Schatten auf seine Seite rufen


STUFF

Name:
Teddy
Alter:
21
Wie habt ihr hier her gefunden?:
User aus dem Vorforum




Zuletzt von Senekal am Di Dez 12, 2017 11:00 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Senekal

avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 13.11.17
Alter : 21
Ort : Irgendwo in NRW

BeitragThema: Re: Senekal Flamell    Di Dez 12, 2017 10:44 pm

Done!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mitsuki
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 25.03.17
Ort : Im Wassermelonenland.

BeitragThema: Re: Senekal Flamell    Mi Dez 13, 2017 7:42 pm

Also,
dein Steckbrief hast du sehr schön aufgebaut/beschrieben. Mir ist eigentlich nichts negatives aufgefallen, (außer du könntest dein Stecki noch aus der Zwischenablage rausnehmen, ist aber nicht sehr tragisch e3e), darum nehme ich deine Bewerbung gerne an.
Also dann, herzlich-willkommen und viel Spaß im Play c:

LG~

❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊ ❊
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://magic-no-sekai.forumieren.de
Senekal

avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 13.11.17
Alter : 21
Ort : Irgendwo in NRW

BeitragThema: Re: Senekal Flamell    Do Dez 14, 2017 6:12 pm

Vielen Dank! Razz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Senekal Flamell    

Nach oben Nach unten
 
Senekal Flamell
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
magie-no-sekai :: BEWERBUNG :: Magier-
Gehe zu: